Die Zweite Hälfte der „Kerze“ (Candle)

This post is also available in: enEnglish

Wenn es um Preisbewegung geht, sind die aktuellsten Daten am wesentlichsten. Wie sich Preise im Moment verhalten ist wichtiger als Bewegungen der vergangenen Tage oder gar Wochen.

Dabei geht es direkt um das Candle Level: wenn wir uns zum Beispiel eine vier-stündige Candle anschauen, ist die letzte Stunde dieser Candle deutlich wichtiger als die erste. Wir meinen also nicht Wort wörtlich “die gesamte zweite Hälfte der Candle“, sondern viel mehr „der letzte Abschnitt“ dieser Candle.

Wenn wir also eine acht Stunden Candle betrachten, so meinen wir nicht, dass die gesamten, letzten vier Stunden dieser Candle beobachtet werden sollten.

Eine der entscheidsten Fragen die man sich als Trader stellen sollte ist, wer den Preis kontrolliert. Nun, die „zweite Hälfte“ hilft genau diese Frage zu beantworten und es ist sehr wichtig Candles in diesem Sinne zu betrachten. Candles können in jedem Falle als Preis-Indikatoren fungieren. Sie können aber auch ebenso verwirrend sein.

Schauen wir uns einmal ein paar kniffelige Candles an um zu erkennen weshalb die zweite Hälfte so wichtig ist.

Einige Leute bezeichnen diesen Candle-Typ als Umkehr-Muster (reversal pattern). Er ist als “Invertierter Hammer” bekannt und signalisiert eine potentielle Umkehrung. Wir betrachten dies gemein hin nicht als Umkehrung, da dies eher nach einer unentschlossenen Candle ausschaut, aber ist es das?

Der lange, obere Docht deutet darauf hin, dass Käufer hart um die Kontrolle des Preises kämpften. Aber schauen wir uns diese Candle etwas genauer an und bedenken dabei die zweite Hälfte. Wir haben also einen längeren, oberen Docht was definitiv darauf hindeutet, dass Käufer hart um die Kontrolle des Preises kämpften. Dies ist ziemlich deutlich. Dies geschah aber zu Beginn der Existenz der Candle. Vielleicht war es die erste Stunde, oder vielleicht auch erst die dritte. Der Punkt ist, dass Käufer zwar den Preis kontrollieren, aber dabei versagten ihn hoch zu halten. Am Ende der Existenz der Candle haben Verkäufer die Aktionen der Käufer vollkommen umgekehrt. Und nicht nur das, Verkäufer haben es geschafft den Preis sogar unterhalb den des Eröffnungspreises zu drücken. Tatsächlich haben Verkäufer fast am niedrigsten Punkt schliessen können, was durch den kleinen, unteren Docht erkennbar ist. Obwohl also Käufer für eine Weile die Kontrolle über den Preis hatten, so zeigen die aktuellsten Daten doch, dass Verkäufer die Kontrolle übernahmen. Wenn somit die nächste Candle beginnt, werden höchst wahrscheinlich noch immer die Verkäufer die Kontrolle besitzen.

Wenn überhaupt, so zeigt uns die Candle in diesem Fall, dass Verkäufer wahrscheinlich einen weiteren Wertverlust einleiten. Zumindest aber zeigt dies eine hohe Wahrscheinlichkeit auf, dass Verkäufer die Kontrolle zu Beginn der folgenden Candle haben werden und dann ein weiterer Trend nach Unten begonnen wird.

Schauen wir uns nun das ganze Szenario und die Candle einmal unter Zuhilfenahme eines kleineren Zeitfensters an.

Hier sieht es stark nach einem Abwärtstrend aus, und dass dieser Trend so weitergehen wird. Deshalb ist es so wichtig was am Ende einer Candle’s Existenz geschieht und dies ist auch weshalb wir diese Art von von Candles nicht besonders mögen wenn wir unsere Umkehrstrategie verwenden.

Betrachten wir noch eine andere Candle. Diese Kerze haben wir uns zuvor schon einmal angeschaut, doch betrachten wir sie nun etwas detaillierter. Was sagt uns die zweite Hälfte der Candle in diesem Fall? Nun, das untere Ende zeigt uns, dass Verkäufer zu Beginn der Existenz der Candle den Preis nach unten drückten. Das obere Ende ist klein, was anzeigt, dass Käufer Nahe am Höhepunkt geschlossen haben. Der Körper der Candle zeigt uns, dass Käufer oberhalb des Eröffnungspreises schliessen konnten. Somit hatten diese die Kontrolle über den Preis am Ende der Existenz der Candle.

Dies ist eine schöne Umkehr-Candle. Sie zeigt uns, dass obwohl Verkäufer zwar zu Ende der Existenz der Candle (man sollte sich daran erinnern, dass die aktuellsten Datenwerte am wichtigsten sind) in der Lage waren den Preis nach unten zu drücken, Käufer dennoch Kontrolle über den Preis hatten.

Käufer konnten den Preis vollständig umkehren und oberhalb des Ausgangswertes schliessen. Wenn man diese Art von Candle sieht, so ist es äusserst wahrscheinlich, dass die Stärke von Käufern weiter anhalten wird. Und dies ist normalerweise eine günstigere Ausgangsposition um Umkehr-Trades durchzuführen. Diese Art von “Unentschlossenheit” ist es, was uns oftmals zu Umkehr-Trades bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.