forex and commodities brokers

This post is also available in: enEnglish itItaliano skSlovenčina

Forex BrokerMax LeverageMin. DepositSpreadFull ReviewsTrade Now
400:1$0From 0.0 PipsRead the full review
400:1$100From 0.8 PipsRead the full review
500:1$200From 0.0 PipsRead the full review
500:1$200From 0.0 PipsRead the full review
500:1$200From 0.0 PipsRead the full review
200:1$0From 0.1 pipsRead the full review
400:1$100From 1.8 PipsRead the full review

Was ist Rohstoffhandel?


Händler können von den Kursbewegungen verschiedener Anlageklassen wie Devisen (Forex; Währungspaare), Indizes, Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffen profitieren, ohne diese Vermögenswerte tatsächlich besitzen zu müssen. Ein sehr verbreiteter und beliebter Weg, dies zu tun, ist der Handel mit Derivaten, der auch als CFD-Handel (Contract for Different) bezeichnet wird. Auf diese Weise kauft ein Händler nicht tatsächlich physische Aktien, Währungen, digitale Vermögenswerte oder Waren, sondern erteilt eine vorläufige Bestellung zum Kauf oder Verkauf eines vorher festgelegten theoretischen Betrags dieser Finanzprodukte. Gewinne und Verluste werden durch Preisänderungen während des laufenden Vertrags bestimmt. Wie bei allen Finanzinstrumenten haben CFDs auf den Rohstoffmärkten eine festgelegte Vertragslaufzeit.


Welche Vorteile bietet der Handel mit Rohstoffen mit Differenzkontrakten (CFD)?


Der Handel mit CFDs ist bei Händlern sehr beliebt, und es gibt eine Reihe exklusiver Vorteile gegenüber anderen Anlagen, wenn Rohstoffe als CFDs gehandelt werden. Der Handel mit Rohstoff-CFDs ermöglicht Forex-Händlern, auf Handelsmöglichkeiten zu achten und mit der Preisbewegung des zugrunde liegenden physischen Rohstoffs zu handeln. In Kombination mit dem Zugang zu Hebelwirkung (Achtung: hohes Risiko!) müssen Händler nicht den vollen Handelsbetrag investieren, um das Maximum in einer Anlage zu erreichen. Dies bedeutet, dass das Kapital eines Traders auf verschiedene Trades oder Asset-Klassen verteilt werden kann. Händler sollten jedoch immer alle Risikohinweise beachten und bedenken, dass die Hebelwirkung (Levreage) auch zu höheren Verlusten und nicht nur höheren Gewinnen führen kann.

Broker, die ihren Kunden Finanzdienstleistungen anbieten, ermöglichen in der Regel eine Vielzahl von Rohstoffgeschäften. Manchmal werden Edelmetalle wie der Handel mit Gold oder Silber in das Rohstoffhandelsangebot aufgenommen, während andere Finanzdiestleister Edelmetalle als eigene Klasse betrachten. Unter abgebauten Rohstoffen (Hard Commodities) fallen Öl, Gas und Edelmetalle, während sogenannte Soft Commodities Kaffee, Zucker, Sojabohnen, Mais, Kakao, Weizen usw. sind, da sie eher an- als abgebaut werden.

Viele Derivate-Händler betreiben Spread-Wetten auf Zukunfts-Kontrakte auf alle oben genannten Rohstoffe.

Wie kann ich Rohstoffe handeln?


Öl und Gas sind die beiden beliebtesten Rohstoffe der Welt. Sie werden in großen Mengen rund um die Uhr und rund um den Globus gehandelt und bieten Online-Händlern vielfältige Möglichkeiten. Ob es sich um US-amerikanisches Rohöl (WTI), Brent-Öl (Brent) oder Erdgas (NATGAS) handelt, alle Energie-Rohstoffe sind stets in USD notiert.

Dies bedeutet, dass beim Handel mit Energie-CFDs der Wechselkurs des US-Dollars ein entscheidender Faktor ist. Rohstoff-CFDs werden im Allgemeinen zu einem Kauf- und einem Verkaufspreis angeboten. Die Differenz zwischen diesen beiden Preisen wird als "Spread" bezeichnet.

Nach sorgfältiger Auswahl eines Forex-Brokers, der den Handel mit CFDs für Rohstoffe anbietet, und der Eröffnung eines Forex-Handelskontos, können Händler Rohstoffe von jeder vom Broker angebotenen Handelsplattform aus starten (manchmal auf Demokonten, um ihre Plattformen zu testen). Wie bei anderen komplexen Instrumenten auf den Finanzmärkten können Anleger Long- oder Short-Positionen eingehen.

Wer sind die besten Broker, die den Handel mit Rohstoffen auf ihren Handelsplattformen zulassen?


Wie immer sollte ein Händler sicherstellen, dass der Forex-Broker der Wahl ordnungsgemäß lizenziert und reguliert ist. Die besten Broker sind in der Regel diejenigen, die bei starken Aufsichtsbehörden und Branchenhütern wie der FCA (Financial Conduct Authority) im Vereinigten Königreich, der ASIC (Australian Securities and Investments Commission) in Australien oder der CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) von Zypern registriert und reguliert sind.

Ein führender Forex Broker, der Finanzdienstleistungen wie Forex, Indizes und Rohstoffhandel anbietet, ist AxiTrader. AxiTrader ist ein australischer Forex- und CFD-Broker, der maximale Leverage von bis zu 400:1 zulässt (Risikowarnung: hohes Risiko beim Einsatz von Leverage beim Handel mit CFDs, Spread-Betting usw.) und keine Mindesteinlage fordert. Das Unternehmen ist von ASIC (Australien) sowie der FCA in Großbritannien lizenziert und reguliert, erlaubt den Handel auf der beliebten MT4-Handelsplattform und bietet niedrige Spreads und Provisionen. Zwei Arten von Optionen für Privatanlegerkonten werden angeboten. Beispielsweise zeigt das MetaTrader4 Pro-Konto die von Liquiditätsanbietern erhaltenen rohen Interbank-Spreads, und bei Verwendung dieser Kontooption fällt eine Provisionsgebühr von lediglich 7 USD pro Standardlot R/T an. Für den Handel mit dem Forex-Markt oder CFD-Produkten werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben.

Finden Sie die besten CFD-Forex-Broker für Ihre Bedürfnisse


Schauen Sie sich unsere Vergleichstabelle und das Ranking der besten Forex- und Rohstoffe-CFD-Trading-Broker an, um Ihnen dabei zu helfen, den für Ihre Bedürfnisse am besten geeigneten Forex Broker zu finden. Wenn Sie weiterführende Informationen benötigen oder nach mehr Brokern suchen, ziehen Sie bitte unsere detaillierten Broker-Bewertungen und zusätzlichen Vergleichstabellen zu Rate.